Der Frühling ist da! Spare 20% mit dem Code SPRING20.

Schlaf dich schön - Dein Beauty-Schlaf

Guter Schlaf und eine schöne Haut gehen Hand in Hand. Dies lässt sich schon an fest etablierten Begrifflichkeiten zeigen, wie zum Beispiel dem „Schönheitsschlaf“. Trotzdem beschäftigt sich die Welt der Kosmetik noch zu wenig mit den Besonderheiten des Schlafs. Worauf es dabei wirklich ankommt und wie wir einen guten Nachtschlaf unterstützen können, sehen wir uns in diesem Artikel an.

BeautySleep

Das Schlafzimmer nur dem Schlaf widmen

Viele Menschen verbringen zwar ausreichend Zeit im Schlafzimmer, können aber nicht von sich behaupten, über einen gesunden Schlaf zu verfügen. Dies kann mit einem erschwerten Einschlafen zu tun haben, das für viel Unruhe am Abend sorgt. Damit verbunden ist der Eindruck, am Ende des Tages einfach nicht zur Ruhe kommen zu können.

Experten raten dazu, das Schlafzimmer deshalb als einen besonderen Raum zu betrachten, der völlig losgelöst vom Rest der Wohnung ist. Dies bedeutet, dass das gesamte Zimmer allein dem Schlaf gewidmet ist. Der Schreibtisch für die Tage im Homeoffice oder die Trainingsgeräte und der Fernseher müssen raus! Auf diese Weise signalisieren wir unserem Unterbewusstsein schon beim Betreten des Raums, dass wir nun auf erholsamen Schlaf aus sind. Dieser Umstand reduziert das Risiko von Schlafstörungen erheblich. Wichtige Voraussetzung ist natürlich, dass die Wohnung genug Platz bietet, um diesen Tipp in die Tat umzusetzen.

In eine hochwertige Ausstattung investieren

Wer am Bett, der Matratze oder der Bettwäsche spart, der spart an der falschen Stelle. Schließlich ist ein gesunder Nachtschlaf eine der zentralen Säulen eines gesunden Lebens. In den verschiedenen Preisklassen lassen sich leicht Qualitätsunterschiede ausfindig machen. Die Gefahr ist groß, dass darunter schon nach kurzer Zeit die Schlafqualität leidet, wenn zu sehr auf den Preis geschaut wird.

Es gibt eine Reihe von Marken, die mit qualitativ hochwertigen Lösungen einen gesunden Schlaf ihrer Kunden unterstützen. Dies beginnt schon bei der Bettwäsche, in die wir uns jeden Abend mit einem Gefühl der Freude legen sollten. Wer hochwertige Bettwäsche kaufen möchte, findet zum Beispiel hier ein passendes Angebot. Wichtig ist auch, das Bett regelmäßig frisch zu beziehen. Erst auf diese Weise entsteht ein Wohlgefühl. So freuen wir uns am Abend regelrecht darauf, jetzt ins Bett gehen zu dürfen.

Ausreichend Flüssigkeit trinken

Unser Wasserhaushalt befindet sich in der Nacht in einer besonderen Situation. Denn im Schlaf führen wir unserem Körper kein Wasser zu. Gleichzeitig verlieren wir große Mengen an Flüssigkeit über die Haut und die Atmung. In Sommernächten kann es sich hierbei um mehr als einen Liter Wasser handeln. So verwundert es nicht, dass unsere Haut am nächsten Morgen zerknautscht aussehen kann. Daraus leitet sich die Aufgabe ab, stets für genug Flüssigkeit zu sorgen. Experten raten dazu, einfach ein Glas Wasser direkt neben das Bett zu stellen.

Eine kleine Siesta einbauen

Nicht nur in der Nacht können wir etwas für die Erholung des Körpers und der Haut tun. Gegen das typische Mittagstief hilft ein kleines Nickerchen zur Mittagszeit. Dieses ist ideal, um zu neuen Kräften zu kommen und Energie für den Rest des Tages zu sammeln. Wer einen Mittagsschlaf macht, ist keineswegs faul. Vielmehr steigt die Effizienz für den Rest des Tages.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.