Versandkostenfrei ab 29 €
Premium DHL-Versand
Exklusive Marken

Bartbalsam kaufen bei DERMIDA©

Was genau ist eigentlich Bartbalsam und wann solltest du Bartbalsam benutzen? Gutes Bartbalsam ist eine wahre Wunderwaffe in der Bartpflege. Zum einen kombiniert es die pflegenden Eigenschaften... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bartbalsam kaufen bei DERMIDA©

Was genau ist eigentlich Bartbalsam und wann solltest du Bartbalsam benutzen?

Gutes Bartbalsam ist eine wahre Wunderwaffe in der Bartpflege. Zum einen kombiniert es die pflegenden Eigenschaften eines Bartöls mit der hervorragenden Formbarkeit einer Bartpomade. Im Zusammenspiel mit angenehmen Duftkompositionen lässt das Bartbalsam seinen Träger unwiderstehlich wirken und zieht das weibliche Geschlecht an wie ein Magnet. Es ist das perfekte Produkt, wenn dein Bart zum einen natürlich und weniger glänzend wirken soll, er mit allen benötigten Nährstoffen versorgt werden soll und du trotzdem eine gute Formbarkeit deines Barthaares erreichen willst.

Bei DERMIDA zeigen wir dir nicht nur, was guten Bartbalsamausmacht, sondern auch durch welche wichtigen Unterschiede es sich zu anderen Bartpflegeprodukten, wie Bartöl oder Bartpomade, abgrenzt. Und natürlich auch, wie du den besten Bartbalsam findest und ihn anwenden solltest.

Aus was besteht eigentlich Bartbalsam:

Formbarkeit, perfekte Pflege und natürlicher Look – wie soll das denn gehen? Viele werden sich fragen, durch welche Inhaltsstoffe diese ausgewogene Kombination ermöglicht wird. Im Wesentlichen werden die wunderbaren Eigenschaften des Bartbalsams aus der fast schon mystischen Verbindung einiger Grundzutaten erreicht: Butter, Wachs und Öl.

1. Butter:

Ein wichtiger Bestandteil von hochwertigem Bartbalsam ist die Zugabe von kosmetischer Butter. Diese ist mit Verantwortlich für die ausgezeichnete Pflege von Barthaar und Gesichtshaut. Viele Hersteller setzen hierbei auf traditionell Altbewährtes. So finden sich zum Beispiel Sheaubutter, Kakaobutter oder Kokosbutter besonders häufig in Produkten unseres Vertrauens. Wenn es etwas exotischer zugehen darf, kann es auch mal Cupuaçu Butter, Mangobutter oder Avocadobutter sein

2. Wachs:

Das Wachs spielt eine elementare Rolle für die formgebenden Eigenschaften des Bartbalsams. Denn nachdem der Balsam leicht in den Händen angewärmt und im Bart verteilt wurde, erkältet er wenig später wieder im Bart und gibt ihm so seine individuelle Form. In fast allen Produkten auf dem Markt, verwenden die Hersteller Bienenwachs, Wollwachs oder eine Kombination aus beidem. Während Bienenwachs den allermeisten gängig ist, dürfte Wollwachs (auch bekannt als Lanolin) vielen Anwender unbekannt sein. Hierbei handelt es sich um eine oft eingesetzte Salbengrundlage, die aus den Talgdrüsen des Schafes gewonnen wird.

3. Öl:

Wie in fast allen Bartpflegeprodukten, spielt auch im Bartbalsam das Öl eine entscheidende Rolle. Hierbei wird zwischen den Träger- bzw. Pflegeölen und den Äthersichen Ölen unterschieden. Während die Trägeröle hauptsächlich pflegenden Charakter haben, geben die ätherischen Öle dem Produkt seinen unverwechselbaren Duft und erschaffen somit die Marke. Klassische Trägeröle im Bartbalsam sind Kokosöl, Sonnenblumenöl, Jojobaöl , Mandelöl, Aprikosenkernöl oder Traubenkernöl. Bei ätherischen Ölen sind die Möglichkeiten und Kombinationen eigentlich unbegrenzt, um einen individuellen Duft zu erzeugen.

Praxistipp: Und schädliche Chemie? Ja es stimmt: zwar hat die Kosmetikindustrie mittlerweile den steigenden Erwartungen der Konsumenten an nachhaltige Kosmetik Rechnung getragen. Trotzdem sind lästige und teilweise sogar schädliche Zusätze wie Paraffine, künstliche Farbstoffe, Parabene oder Konservierungsmittel nicht vollständig aus der Bartpflege verschwunden. Besonders verwunderlich ist, dass umso größer das Unternehmen ist, die Wahrscheinlichkeit steigt, dass sich unerwünschte Inhaltsstoffe in den Produkten wiederfinden. Bei jeden Bartbalsam aus unserem Sortiment kannst du dir sicher sein, dass es keine Silikonöle, Paraffine, künstliche Farbstoffe, Parabene, Konservierungsmittel oder sonstige schädliche Stoffe beinhaltet. Zudem sind alle Produkte dermatologisch getestet und auf Tierversuche wurde gänzlich verzichtet.

Was ist der Unterschied zwischen Bartöl und Bartbalsam?

Sowohl Bartöl als auch Bartbalsam kommen in der (täglichen) Bartpflege zum Einsatz. Beiden Produkten ist auch gemein, dass ihre individuelle Duftnote durch die Kombination von ätherischen Ölen entsteht.

Während Bartöl neben Trägerölen und ätherischen Ölen auf weitere Inhaltsstoffe verzichtet (das sollte es zumindest) wird dem Bartbalsam noch – wie bereits dargestellt -  Wachs und Butter beigefügt. In den allermeisten Fällen handelt es sich hierbei um Bienenwachs oder Vaseline, aber auch andere Wachse kommen für vegane Produkt in Frage. Fairerweise muss allerdings angemerkt werden, dass unserer Erfahrung nach die besten Ergebnisse auf Basis von Bienenwachs erzielt werden. Dieses Wachs gibt dem Bartbalsam natürlich eine festere Konsistenz als es bei Bartöl der Fall ist. Und es bewirkt, dass sich der Bart hervorragend formen lässt. Damit ist es insbesondere auch bei widerspenstigen Bärten besser geeignet als Bartöl. Plump gesagt, kommt Bartbalsam immer zum Einsatz, wenn einfaches Bartöl nicht mehr ausreicht.

Ein weiterer wichtiger Unterscheidungspunkt zwischen Bartöl und Bartbalsam ist der erzeugte Look. Bartöl erzeugt einen glänzenden Look – Bartbalsam einen eher natürlich aussehenden.

Pflegt Bartbalsam auch die Barthaare?

Neben den Stylingeigenschaften ist es natürlich auch wichtig, dem Bart und der Haut darunter die benötigte Pflege zukommen zu lassen. Der Bartbalsam pflegt die Barthaare und die Haut darunter durch eine Vielzahl von ausgewogenen Ölen und der Zugabe von Butter, wie z.B. Kakaobutter oder Sheabutter. Diese sind von der Wirkung her einer Feuchtigkeitscreme sehr ähnlich, denn sie versorgen Barthaar und Haut mit allen wichtigen Inhaltstoffen.

Die hochwertigen Baltbalsame bei DERMIDA können somit auch problemlos bei problembehafteter und juckender Haut angewendet werden, da sie höchsten Ansprüchen an die Pflege mehr als gerecht werden.

Für welche Barttypen ist Bartbalsam geeignet?

Bartbalsam kann problemlos bei jeder Bartlänge und bei jedem Barttypen angewendet werden. Aufgrund seiner formgebenden Stylingeigenschaften macht es allerdings eher bei etwas länger gewachsenen Bärten Sinn. Bartträger mit kurzem Bart, z.b. einem Drei-Tage-Bart, sollten eher auf Bartöl zurückgreifen, da es in der Handhabung unkomplizierter ist. Ab einer Wachstumsphase von 3 bis 4 Wochen jedoch macht es durchaus Sinn widerspenstiges Barthaar mit Bartbalsam zu zähmen. Mit Bartbalsam setzt du deinen Bart immer perfekt in Szene.

Unser Tipp: So solltest du Bartbalsam anwenden:

„Easy Going“ bei der Anwendung. Mit ein paar einfachen Tipps wird die richtige Anwendung von Bartbalsam ein Kinderspiel und das Ergebnis wirklich überzeugend. Bei langen Bärten empfiehlt es sich das Barthaar davor mit Bartöl zu behandeln und mit dem Bartbalsam den Feinschliff zu verpassen. Gehe dabei wie folgt vor:

1. Bartöl leistet die Vorarbeit

Besonders bei längeren Bärten solltest du mit Bartöl Vorarbeit leisten. Dieses lässt sich am besten nach einer lauwarmen Dusche in das noch leicht feuchte Barthaar einarbeiten.

2. Verteilen mit dem Bartkamm

Verteile das Bartöl anschließend mit einem Bartkamm in deinem Bart, damit es auch wirklich jedes Haar erreicht. Als angenehmer Nebeneffekt wird auch der natürliche Talg im gesamten Bart verteilt.

3. Bart mit Bartbalsam stylen

Warte kurz bis das Bartöl ziemlich vollständig getrocknet ist. Es bringt nichts das Bartbalsam direkt nachzulegen (ein Fehler der leider auch häufig in Barbershops begangen wird). Anschließend nutzt du das Bartbalsam zum styeln deines Bartes.Hierzu nimmst du etwas Bartbalsdam mit dem Daumennagel aus der Dose oder dem Tiegel. Erwärme das Bartbalsam ganz leicht mit deinen Fingern und verteile es anschließend in deinem Bart.

4. Feinschliff mit dem Bartkamm

Den maximalen Halt erreicht der Bartbalsam erst wieder nach dem Erhärten. Bevor es vollständig aushärtet solltest du dir nochmal den Bartkamm schnappen und den Look deines besten Stückes perfektinieren. Et Voila: Fertig!

Bartbalsam kaufen: Welcher Bartbalsam ist denn nun kaufenswert?

In unserem DERMIDA-Shop findest du ausschließlich Premium-Bartbalsam, die wir ausgiebig getestet haben.

Praxistipp: Ein wichtiger Punkt gerät leider häufig in Vergessenheit. Die individuelle Duftkomposition eines Mannes ist eine komplexe Angelegenheit. Allzu viele verschiedene Duftnuancen sollten nicht kombiniert werden. Es empfiehlt sich daher beim Bartöl und beim Bartbalsam auf die gleiche Marke und die gleiche Duftrichtung zu setzen. Solltest du vorhaben einen schwereren Herrenduft zu tragen, dann könnte eine duftneutrale Bartpflege für dich von Vorteil sein.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Orange & Zimt Bartbalsam Orange & Zimt Bartbalsam
von Beardmonkey
Ein pflegender Bartbalsam, welcher deinen Bart wunderbar weich macht und angenehm nach Orange und Zimt dufted. Ein pflegender Bartbalsam, der deinen Bart weich macht und einen unwiderstehlich angenehmen Duft hinterlässt. Das Ergebnis...
Inhalt 100 ml
21,99 € *
Sweet Tobacco Bartbalsam Sweet Tobacco Bartbalsam
von Beardmonkey
Ein pflegender Bartbalsam, welcher deinen Bart wunderbar weich macht und angenehm nach süßem Tabak dufted. Der Beardmonkey Bartbalsam Sweet Tobacco ist ein hervorragendes Bartbalsam, welches deinen Bart weich macht und wunderbar pflegt....
Inhalt 100 ml
21,99 € *
Licorice Bartbalsam Licorice Bartbalsam
von Beardmonkey
Ein hervorragendes Bartbalsam, welches deinen Bart formbar macht und wunderbar nach schwedischem Lakritz duftet. Ein pflegender Bartbalsam, der deinen Bart weich macht und einen unwiderstehlich angenehmen Duft hinterlässt. Das Ergebnis...
Inhalt 100 ml
22,99 € *
Blackberry & Basilikum Bartbalsam Blackberry & Basilikum Bartbalsam
von Pan Drwal
Meisterhaftes Bartbalsam, welches unter der Leitung des Breslauer Petit Pati Barber Shop entwickelt wurde. Durch die enthaltene Sheabutter, Bienenwachs, Macadamiaöl und Kokosöl bietet dieser Bartbalsam hervorragende Formeigenschaften und...
Inhalt 50 g (39,98 € * / 100 g)
19,99 € * 22,99 € *
Steam Punk Bartbalsam Steam Punk Bartbalsam
von Pan Drwal
Zusammen mit dem Steam Punk Bartöl ist das Steam Punk Bartbalsam eine absolut tödliche Kombination. Dieses Bartbalsam von Pan Drwal bietet deinem Bart und deiner darunterliegenden Haut ausgezeichnete pflegende Eigenschaften. Darüber...
Inhalt 50 g (33,98 € * / 100 g)
16,99 € *
Premium Bartbalsam Premium Bartbalsam
von Pan Drwal
Das Premium-Bartbalsam von Pan Drwal verbindet beste Formbarkeit mit einem hervorragendem Duft. Auf Basis von Arganöl, Jojobaöl, Weizenkeimöl und natürlichem Glycerin ist das Bartbalsam von Pan Drwal bestens für den täglichen Gebrauch...
Inhalt 100 g
21,99 € *
Light My Fire Bartbalsam Light My Fire Bartbalsam
von Sobre Barba
Das hitzige Bartbalsam mit Andirobaöl, Aloe Vera und Seetangextrakt aus Brasilien. Bestimmt hat jeder schon mal versucht sich einen stattlichen Bart wachsen zu lassen. Viele geben aber in den ersten Wochen auf halbem Wege auf. Häufige...
Inhalt 140 ml (15,71 € * / 100 ml)
21,99 € *
Jungle Boogie Bartbalsam Jungle Boogie Bartbalsam
von Sobre Barba
Genieße die frische des Regenwaldes mit aus Mate-Strauch, Mandarinenblätter und Zitrone. Bartbalsam mit natürlichen und lokalen Zutaten geht. Das Jungle Boogie Bartbsalm von Sobre Barba verwendet hochwertiges Andirobaöl, Aloe Vera und...
Inhalt 140 ml (15,71 € * / 100 ml)
21,99 € *
COLOGNE Bartbalsam COLOGNE Bartbalsam
von Pan Drwal
Bartbalsam der alten Schule bringt deinen Bart in Bestform. Das COLOGNE Bartbalsam pflegt deinen Bart und die Haut darunter ideal. Durch seine cremige Konsistenz gibst du deinem Bart die gewünschte Form. Das Bartbalsm basiert auf...
Inhalt 50 g (39,98 € * / 100 g)
19,99 € *

Was genau ist eigentlich Bartbalsam und wann solltest du Bartbalsam benutzen?

Gutes Bartbalsam ist eine wahre Wunderwaffe in der Bartpflege. Zum einen kombiniert es die pflegenden Eigenschaften eines Bartöls mit der hervorragenden Formbarkeit einer Bartpomade. Im Zusammenspiel mit angenehmen Duftkompositionen lässt das Bartbalsam seinen Träger unwiderstehlich wirken und zieht das weibliche Geschlecht an wie ein Magnet. Es ist das perfekte Produkt, wenn dein Bart zum einen natürlich und weniger glänzend wirken soll, er mit allen benötigten Nährstoffen versorgt werden soll und du trotzdem eine gute Formbarkeit deines Barthaares erreichen willst.

Bei DERMIDA zeigen wir dir nicht nur, was guten Bartbalsamausmacht, sondern auch durch welche wichtigen Unterschiede es sich zu anderen Bartpflegeprodukten, wie Bartöl oder Bartpomade, abgrenzt. Und natürlich auch, wie du den besten Bartbalsam findest und ihn anwenden solltest.

Aus was besteht eigentlich Bartbalsam:

Formbarkeit, perfekte Pflege und natürlicher Look – wie soll das denn gehen? Viele werden sich fragen, durch welche Inhaltsstoffe diese ausgewogene Kombination ermöglicht wird. Im Wesentlichen werden die wunderbaren Eigenschaften des Bartbalsams aus der fast schon mystischen Verbindung einiger Grundzutaten erreicht: Butter, Wachs und Öl.

1. Butter:

Ein wichtiger Bestandteil von hochwertigem Bartbalsam ist die Zugabe von kosmetischer Butter. Diese ist mit Verantwortlich für die ausgezeichnete Pflege von Barthaar und Gesichtshaut. Viele Hersteller setzen hierbei auf traditionell Altbewährtes. So finden sich zum Beispiel Sheaubutter, Kakaobutter oder Kokosbutter besonders häufig in Produkten unseres Vertrauens. Wenn es etwas exotischer zugehen darf, kann es auch mal Cupuaçu Butter, Mangobutter oder Avocadobutter sein

2. Wachs:

Das Wachs spielt eine elementare Rolle für die formgebenden Eigenschaften des Bartbalsams. Denn nachdem der Balsam leicht in den Händen angewärmt und im Bart verteilt wurde, erkältet er wenig später wieder im Bart und gibt ihm so seine individuelle Form. In fast allen Produkten auf dem Markt, verwenden die Hersteller Bienenwachs, Wollwachs oder eine Kombination aus beidem. Während Bienenwachs den allermeisten gängig ist, dürfte Wollwachs (auch bekannt als Lanolin) vielen Anwender unbekannt sein. Hierbei handelt es sich um eine oft eingesetzte Salbengrundlage, die aus den Talgdrüsen des Schafes gewonnen wird.

3. Öl:

Wie in fast allen Bartpflegeprodukten, spielt auch im Bartbalsam das Öl eine entscheidende Rolle. Hierbei wird zwischen den Träger- bzw. Pflegeölen und den Äthersichen Ölen unterschieden. Während die Trägeröle hauptsächlich pflegenden Charakter haben, geben die ätherischen Öle dem Produkt seinen unverwechselbaren Duft und erschaffen somit die Marke. Klassische Trägeröle im Bartbalsam sind Kokosöl, Sonnenblumenöl, Jojobaöl , Mandelöl, Aprikosenkernöl oder Traubenkernöl. Bei ätherischen Ölen sind die Möglichkeiten und Kombinationen eigentlich unbegrenzt, um einen individuellen Duft zu erzeugen.

Praxistipp: Und schädliche Chemie? Ja es stimmt: zwar hat die Kosmetikindustrie mittlerweile den steigenden Erwartungen der Konsumenten an nachhaltige Kosmetik Rechnung getragen. Trotzdem sind lästige und teilweise sogar schädliche Zusätze wie Paraffine, künstliche Farbstoffe, Parabene oder Konservierungsmittel nicht vollständig aus der Bartpflege verschwunden. Besonders verwunderlich ist, dass umso größer das Unternehmen ist, die Wahrscheinlichkeit steigt, dass sich unerwünschte Inhaltsstoffe in den Produkten wiederfinden. Bei jeden Bartbalsam aus unserem Sortiment kannst du dir sicher sein, dass es keine Silikonöle, Paraffine, künstliche Farbstoffe, Parabene, Konservierungsmittel oder sonstige schädliche Stoffe beinhaltet. Zudem sind alle Produkte dermatologisch getestet und auf Tierversuche wurde gänzlich verzichtet.

Was ist der Unterschied zwischen Bartöl und Bartbalsam?

Sowohl Bartöl als auch Bartbalsam kommen in der (täglichen) Bartpflege zum Einsatz. Beiden Produkten ist auch gemein, dass ihre individuelle Duftnote durch die Kombination von ätherischen Ölen entsteht.

Während Bartöl neben Trägerölen und ätherischen Ölen auf weitere Inhaltsstoffe verzichtet (das sollte es zumindest) wird dem Bartbalsam noch – wie bereits dargestellt -  Wachs und Butter beigefügt. In den allermeisten Fällen handelt es sich hierbei um Bienenwachs oder Vaseline, aber auch andere Wachse kommen für vegane Produkt in Frage. Fairerweise muss allerdings angemerkt werden, dass unserer Erfahrung nach die besten Ergebnisse auf Basis von Bienenwachs erzielt werden. Dieses Wachs gibt dem Bartbalsam natürlich eine festere Konsistenz als es bei Bartöl der Fall ist. Und es bewirkt, dass sich der Bart hervorragend formen lässt. Damit ist es insbesondere auch bei widerspenstigen Bärten besser geeignet als Bartöl. Plump gesagt, kommt Bartbalsam immer zum Einsatz, wenn einfaches Bartöl nicht mehr ausreicht.

Ein weiterer wichtiger Unterscheidungspunkt zwischen Bartöl und Bartbalsam ist der erzeugte Look. Bartöl erzeugt einen glänzenden Look – Bartbalsam einen eher natürlich aussehenden.

Pflegt Bartbalsam auch die Barthaare?

Neben den Stylingeigenschaften ist es natürlich auch wichtig, dem Bart und der Haut darunter die benötigte Pflege zukommen zu lassen. Der Bartbalsam pflegt die Barthaare und die Haut darunter durch eine Vielzahl von ausgewogenen Ölen und der Zugabe von Butter, wie z.B. Kakaobutter oder Sheabutter. Diese sind von der Wirkung her einer Feuchtigkeitscreme sehr ähnlich, denn sie versorgen Barthaar und Haut mit allen wichtigen Inhaltstoffen.

Die hochwertigen Baltbalsame bei DERMIDA können somit auch problemlos bei problembehafteter und juckender Haut angewendet werden, da sie höchsten Ansprüchen an die Pflege mehr als gerecht werden.

Für welche Barttypen ist Bartbalsam geeignet?

Bartbalsam kann problemlos bei jeder Bartlänge und bei jedem Barttypen angewendet werden. Aufgrund seiner formgebenden Stylingeigenschaften macht es allerdings eher bei etwas länger gewachsenen Bärten Sinn. Bartträger mit kurzem Bart, z.b. einem Drei-Tage-Bart, sollten eher auf Bartöl zurückgreifen, da es in der Handhabung unkomplizierter ist. Ab einer Wachstumsphase von 3 bis 4 Wochen jedoch macht es durchaus Sinn widerspenstiges Barthaar mit Bartbalsam zu zähmen. Mit Bartbalsam setzt du deinen Bart immer perfekt in Szene.

Unser Tipp: So solltest du Bartbalsam anwenden:

„Easy Going“ bei der Anwendung. Mit ein paar einfachen Tipps wird die richtige Anwendung von Bartbalsam ein Kinderspiel und das Ergebnis wirklich überzeugend. Bei langen Bärten empfiehlt es sich das Barthaar davor mit Bartöl zu behandeln und mit dem Bartbalsam den Feinschliff zu verpassen. Gehe dabei wie folgt vor:

1. Bartöl leistet die Vorarbeit

Besonders bei längeren Bärten solltest du mit Bartöl Vorarbeit leisten. Dieses lässt sich am besten nach einer lauwarmen Dusche in das noch leicht feuchte Barthaar einarbeiten.

2. Verteilen mit dem Bartkamm

Verteile das Bartöl anschließend mit einem Bartkamm in deinem Bart, damit es auch wirklich jedes Haar erreicht. Als angenehmer Nebeneffekt wird auch der natürliche Talg im gesamten Bart verteilt.

3. Bart mit Bartbalsam stylen

Warte kurz bis das Bartöl ziemlich vollständig getrocknet ist. Es bringt nichts das Bartbalsam direkt nachzulegen (ein Fehler der leider auch häufig in Barbershops begangen wird). Anschließend nutzt du das Bartbalsam zum styeln deines Bartes.Hierzu nimmst du etwas Bartbalsdam mit dem Daumennagel aus der Dose oder dem Tiegel. Erwärme das Bartbalsam ganz leicht mit deinen Fingern und verteile es anschließend in deinem Bart.

4. Feinschliff mit dem Bartkamm

Den maximalen Halt erreicht der Bartbalsam erst wieder nach dem Erhärten. Bevor es vollständig aushärtet solltest du dir nochmal den Bartkamm schnappen und den Look deines besten Stückes perfektinieren. Et Voila: Fertig!

Bartbalsam kaufen: Welcher Bartbalsam ist denn nun kaufenswert?

In unserem DERMIDA-Shop findest du ausschließlich Premium-Bartbalsam, die wir ausgiebig getestet haben.

Praxistipp: Ein wichtiger Punkt gerät leider häufig in Vergessenheit. Die individuelle Duftkomposition eines Mannes ist eine komplexe Angelegenheit. Allzu viele verschiedene Duftnuancen sollten nicht kombiniert werden. Es empfiehlt sich daher beim Bartöl und beim Bartbalsam auf die gleiche Marke und die gleiche Duftrichtung zu setzen. Solltest du vorhaben einen schwereren Herrenduft zu tragen, dann könnte eine duftneutrale Bartpflege für dich von Vorteil sein.